27 Beste Pianisten aller Zeiten

Von Klassik über Jazz bis hin zu Modern Pop ist das Klavier ein einzigartiges Instrument, das Hat den Test der Zeit bestanden. Auf dem Weg dorthin haben sich talentierte Männer und Frauen als wahre Maestros erwiesen und ihre Ära mit ihrem unheimlichen Talent definiert.

Hier ist ein Blick auf die 27 besten Pianisten aller Zeiten aus allen verschiedenen Genres und Zeiträumen.

1. Wolfgang Amadeus Mozart

Mozart ist einer der berühmtesten Pianisten aller Zeiten und einer der produktivsten kreativen Köpfe der Klassik. Ein Wunderkindbegann Mozart im Alter von fünf Jahren für europäische Könige zu komponieren. Trotz Sterben im Alter von 35 Jahrenschrieb er über 800 Werke, darunter Symphonien, Konzerte, Opern und mehr. Zu seinen bekanntesten Werken zählen Requiem, die Zauberflöte und das Klarinettenkonzert.

Nächster: Beste Klavierstücke aller Zeiten (beste Klavierlieder aller Zeiten)

2. Ludwig Von Beethoven

Beethoven ist ein virtuoser Pianist und einer der berühmtesten Komponisten aller Zeiten. Sein strenger und überheblicher Vater brachte ihm das Klavierspielen bei, und er gab sein erstes Konzert als Kind. Beethoven begann früh in seiner Karriere sein Gehör zu verlieren, schaffte es aber dennoch, einige seiner berühmtesten Werke zu schaffen, während er gegen Taubheit kämpfte. Sein Werk gilt als Vorläufer der Romantik, und er war zu Lebzeiten maßgeblich an der Gestaltung des Klangs der klassischen Musik beteiligt.

3. Franz Schubert

Franz Shubert war ein österreichischer Pianist, der als einer der letzten großen klassischen Komponisten bekannt war. Shubert produzierte mehr als 600 Musikalische Werke zu seinen kurzen Lebzeiten, darunter 21 Sonaten, sieben Messen und neun Symphonien. Obwohl Shuberts Werk zu Lebzeiten über einen kleinen Kreis von Unterstützern hinaus relativ unbekannt war, gewann es in den Jahrzehnten nach seinem Tod an Popularität und gilt heute als einer der größten Komponisten aller Zeiten.

Nächster: Einfache Klavierlieder für Anfänger zu erlernen und zu meistern

4. Frédéric Chopin

Frédéric Chopin war ein polnischer Komponist und virtuoser Pianist, der durch seine Solokompositionen weltweit bekannt wurde. Er ist eine der wichtigsten Figuren der Romantik, und seine Arbeit zeichnete sich durch ihre technische Raffinesse und emotionale Nuance aus. Zu seinen berühmtesten Werken gehören Fantaisie-Impromptu, Nocturne in cis-Moll und Klavierkonzert Nr. 1.

5. Sergei Rachmaninow

Sergey Rachmaninov war ein russischer Komponist, Dirigent und virtuoser Pianist, dessen Werk dazu beitrug, die romantische Periode in der russischen klassischen Musik zu definieren. Rachmaninow wurde in eine aristokratische russische Familie geboren und begann im Alter von vier Jahren Klavier zu spielen. Er war auch für seine großen Hände bekannt, die ihm einen Vorteil beim Klavierspielen verschafften. Sein Werk gehört zu den einflussreichsten des 20. Jahrhunderts, und viele halten ihn für einen der besten Klavierspieler aller Zeiten.

6. Artur Schnabel

Artur Schnabel war ein österreichisch-amerikanischer Pianist und Komponist. Schnabel war ein Klavierwunderkind, das Studium in Wien unter dem gefeierten Lehrer Theodor Leschetizky. Er war bekannt für seine intellektuell brillanten Werke, die sich vor Showmanship scheuten. Er beschäftigte sich auch intensiv mit Beethoven und schuf die erste Einspielung der Klaviersonaten des Komponisten.

7. Wilhelm Kempff

Wilhelm Kempff war ein deutscher Pianist und Komponist, der für seine Interpretationen klassischer Werke von Bach, Mozart, Chopin, Beethoven, Shubert und anderen bekannt war. Er war berühmt für seinen raffinierten Stil und seine lyrische Spontaneität und war dafür bekannt, extreme Tempi und andere Akte offener Showmanship zu vermeiden. Er ist einer der wichtigsten Pianisten aller Zeiten und komponierte im Laufe seiner Karriere vier Opern, Kammermusik, Orchesterwerke und zwei Symphonien.

8. Alfred Cortot

Alfred Cortot war ein französischer Pianist und Dirigent, der für sein umfangreiches Werk und seine Interpretationen anderer berühmter Pianisten aus der Romantik bekannt war. Er war eine bekannte Persönlichkeit in der damaligen französischen Musikszene und bildete mit dem Geiger Jacques Thibault und dem Cellisten Pablo Casals ein renommiertes Trio. Sein Stil war frei, impulsiv, wagemutig und intelligent, und er gehört zu den größten klassischen Musikern des 20. Jahrhunderts.

9. Franz Liszt

Franz Liszt war ein ungarischer Komponist und Pianist aus der Romantik. Er war ein Zeitgenosse und Freund vieler der prominentesten Komponisten. der Zeit, einschließlich Chopin, Wagner und Shuman. Er war ein führender Vertreter der Deutsche Neue Schule und war bekannt für seine Experimente in Form und innovativen Harmonien. Liszt hinterließ ein großes Werk, darunter Stücke wie die Klaviersonate h-Moll und Totentanz.

10. Claude Debussy

Claude Debussy war ein französischer Pianist und Komponist, der oft als der erste angesehen wird. musikalischer Impressionist, obwohl er den Titel nicht mochte. Er begann im Alter von sieben Jahren Klavier zu spielen und trat im Alter von 10 Jahren in das Pariser Konservatorium ein. Er begann erst, Anerkennung für seine Arbeit zu erhalten, als er in seinen 40ern war. Trotz eines Mangels an formaler Ausbildung las er unersättlich Literatur und Poesie, was seine Musik inspirierte, und er entwickelte sogar einen originellen Stil der Harmonie und Färbung.

11. Robert Schumann

Robert Schumann war ein deutscher Komponist, Pianist und Musikkritiker. Er galt als einer der prägenden Musiker der Romantik und war ein virtuoser Pianist, der vier Symphonien, eine Oper und verschiedene andere Kammer- und Orchesterwerke komponierte. Er litt an einer psychischen Erkrankung, wahrscheinliche bipolare Störungund Quecksilbervergiftungen, die seinen musikalischen Stil und sein Schaffen beeinflussten. Aber er gilt als einer der einflussreichsten Pianisten des 19. Jahrhunderts.

12. Clara Schumann

Clara Schumann war eine deutsche Pianistin und Komponistin, die als eine der prominentesten Künstlerinnen der Romantik gilt. Als Wunderkind begann Clara im Alter von 11 Jahren zu touren und hatte eine 61-jährige Konzertkarriere, in der sie in ganz Europa auftrat. Sie war die Ehefrau von Robert Schumann und maßgeblich an dessen Entwicklung als Künstler beteiligt. Obwohl Clara erst nach ihrem Tod international anerkannt war, hatte sie in den folgenden Jahrzehnten einen nachhaltigen Einfluss auf die Klänge und den Auftrittsstil der klassischen Musik.

13. Arthur Rubinstein

Arthur Rubinstein war ein polnisch-amerikanischer Pianist, der internationale Anerkennung für seine Interpretationen berühmter Komponisten, vor allem Chopin, erlangte. Er galt als Wunderkind mit perfektem Gehör und fotografischem Gedächtnis. Er war ein wahrer Virtuose mit einer öffentlichen Karriere, die sich über acht Jahrzehnte erstreckte und sein ganzes Leben lang weltweit Konzerte gab.

14. Martha Argerich

Martha Argerich ist eine argentinische klassische Pianistin, die von vielen als eine der größten lebenden Pianistinnen angesehen wird. Ihr Debütkonzert gab sie im Alter von 8 Jahren und gewann mit 16 Jahren zwei große Klavierwettbewerbe. Sie hat auch zahlreiche Auszeichnungen für ihre tadellosen Fähigkeiten gewonnen, darunter die Kennedy Center Ehrungen, die höchste Auszeichnung für amerikanische Kultur.

15. Sir Elton John

Sir Elton John ist ein englischer Singer-Songwriter, Komponist und Pianist, der einer der meistverkauften Künstler aller Zeiten ist. Er ist bekannt für seine ausdrucksstarke Bariton-Gesangsstimme und seine Klavierspielfähigkeiten, die von Gospel und klassischer Musik beeinflusst sind. Elton John hat weltweit über 300 Millionen Platten verkauft und ist damit einer der größten Pianisten der Popmusik.

16. Jerry Lee Lewis

Jerry Lee Lewis ist ein US-amerikanischer Singer-Songwriter und Pionier der Rock’n’Roll-Musik. Jerry galt als einer der einflussreichsten Pianisten des 20. Jahrhunderts und war als erster großer wilder Mann des Rock für seine dramatische Showmanship bekannt, die das Spielen mit seinen Fäusten, Ellbogen, Füßen und sogar seinem Hinterteil beinhaltete. Sein chaotischer Spielstil beeinflusste eine ganze Generation von Musikern stark und trug dazu bei, den Stil des Rock’n’Roll zu definieren.

17. Billy Joel

Billy Joel ist ein US-amerikanischer Sänger, Pianist und Songwriter. Er ist einer der meistverkauften Musiker aller Zeiten und hat weltweit über 160 Millionen Mal verkauft. Billy verfeinerte seine beeindruckenden Klavierfähigkeiten, indem er in Bands und Bars spielte, bevor er internationalen Ruhm erlangte. Mit Hits wie „Vienna“ und „Uptown“ ist Billy Joel einer der berühmtesten Pianisten aller Zeiten.

Nächster: Größte Rockbands, die jemals gegründet wurden (unsere Liste der besten Bands aller Zeiten)

18. Bill Evans

Bill Evans war ein US-amerikanischer Jazzkomponist, der für seine impressionistischen Harmonien und Interpretationen traditioneller Jazzstandards bekannt war. Klassisch ausgebildet an der Southeastern Louisiana University und der Mannes School of Music in New York, trat Bill 1958 dem Sextett von Miles Davis bei und trug zu seinem bahnbrechenden Album „Kind of Blue“ bei. Als produktiver Bandleader und Komponist gehört Bill zu den einflussreichsten Jazzpianisten aller Zeiten.

Nächster: Die besten Jazzsongs aller Zeiten (eine Liste unserer Favoriten)

19. Lang LAng

Lang Lang ist ein chinesischer Pianist, der von vielen als einer der versiertesten klassischen Musiker der Neuzeit angesehen wird. Bekannt für seine schillernde und innovative Technik und sein Gespür für Auftritte, ist Lang Lang einer der herausragenden Konzertpianisten der Welt.

20. Gelee Roll Morton

Jelly Roll Morton war eine Bandleaderin, Pianistin und Komponistin, die eine Pionierfigur im Jazz war. Seine Originalkomposition Jelly Roll Blues gilt als eine der ersten Jazzkompositionen überhaupt. Jelly Roll behauptete, das Genre erfunden zu haben, eine Aussage, die unter Historikern umstritten ist.

Bekannt für seinen innovativen Spielstil, war Jelly Roll ein Pionier in der ersten amerikanischen Kunstform und beeinflusste eine Generation von Musikern.

21. Thelonischer Mönch

Thelonious Monk war ein US-amerikanischer Jazzpianist und Komponist. Bekannt für seine improvisatorischen Fähigkeiten und die Verwendung von Dissonanzen, hatte er einen unorthodoxen Stil, der den Klang des modernen Jazz prägte. Er ist bekannt für Werke wie „Round Midnight“ und „Straight No Chaser“, die heute als Jazzstandards gelten.

22. Raymond Charles

Ray Charles ist ein US-amerikanischer Singer-Songwriter und Pianist, der als einer der kultigsten Künstler aller Zeiten bekannt ist. Er war ein Pionier im Genre Soul und kombinierte die Klänge von Blues, Jazz, Gospel, Country und Pop. Im Laufe seiner Karriere gewann er 18 Grammy Awards und die Kennedy Center Honors und National Medal of Arts für seine Beiträge zur populären Musik.

Nächster: Die Top-Musikgenres der Welt

23. James Booker

James Booker war ein US-amerikanischer Pianist aus New Orleans, bekannt für seinen einzigartigen Stil, der R & B und Jazz kombinierte. Booker war hochqualifiziert in klassischer Musik und kombinierte Elemente von Blues, Gospel und lateinamerikanischer Musik. Bekannt für seine ikonische Augenklappe und seine extravagante Persönlichkeit, war Booker allgemein als „Black Liberace“ bekannt.

24. Fette Domino

Fats Domino war ein US-amerikanischer Singer-Songwriter und einer der frühen Pioniere des Rock’n’Roll. Fats hatte einen bedeutenden Einfluss auf bahnbrechende Künstler des Genres wie Elvis und die Beatles. Seine Musik ging jedoch über den Rock hinaus in verschiedene Genres, darunter Boogie-Woogie und New Orleans R & B. Fats hatte zwischen 1955 und 1960 mehr als 11 Top-Ten-US-Hits und verkaufte im Laufe seiner Karriere mehr als 110 Millionen Platten.

25. Leonard Bernstein

Leonard Bernstein war ein US-amerikanischer Dirigent, Pianist, Komponist und Autor, der zu den erfolgreichsten Musikern und Intellektuellen der amerikanischen Geschichte zählt. Seine Arbeit umfasst viele Genres, darunter Symphonien, Ballette, Orchester, Film, Theater und Opernmusik. Während seiner Karriere erhielt er viele Auszeichnungen, darunter 16 Grammys, zwei Tony’s, sieben Emmys und die Kennedy Center Honors.

Nächster: Die besten modernen Pianisten, die Sie hören sollten

26. Kleiner Richard

Little Richard war ein amerikanischer Musiker, Sänger und Songwriter, der eine ikonische Figur in der Popmusik ist. Sein wilder Musikstil bestand aus rasendem Klavierspiel und gefühlvollem Gesang und wurde zum Vorläufer des Rock’n’Roll. Er war ein Pionier in den Genres Rock and Roll, Soul und R & B und ist bei seinen Zeitgenossen als Genie bekannt. Sein Breakout-Song „Tutti Frutti“ war bei seiner Veröffentlichung ein sofortiger Hit und wurde 2010 in die Library of Congress aufgenommen, um einen völlig neuen Sound der amerikanischen Musik zu schaffen.

Nächster: Einfache Kalimba-Songs für Anfänger zum Erlernen

27. Dr. John

Dr. John war ein amerikanischer Singer-Songwriter, der für seine Beiträge zu Jazz, Blues, Funk und R & B bekannt war. Der gebürtige New Orleanser Dr. John ließ sich von der einzigartigen Kultur der Stadt inspirieren und schuf einen einzigartigen Stil, der sich von der Voodoo- und kreolischen Kultur inspirieren ließ. Während seiner Karriere nahm er 30 Studioalben und neun Live-Alben auf und wurde 2011 in die Rock’n Roll Hall of Fame aufgenommen.

Lesen Sie weiter:

Die größten Gitarristen aller Zeiten (eine Liste unserer Tipps)

Die größten Bassisten aller Zeiten (eine Liste unserer Tipps)

Die größten Trommler aller Zeiten (eine Liste unserer Tipps)

Schreibe einen Kommentar