Beste akustische Gitarrenverstärker Review

Ein Amp ist ein Muss für eine E-Gitarre, aber was ist mit der Akustik? In diesem Top-Test für akustische Gitarrenverstärker werde ich alles behandeln, was Sie über die besten Optionen auf dem Markt wissen müssen. Ich werde auch erklären, wie man den akustischen Verstärker auswählt, der perfekt für dich (und deine Gitarre) ist.

15 Beste akustische Gitarrenverstärker

Bereit zu rocken? Schauen Sie sich die 15 besten akustischen Gitarrenverstärkeroptionen auf dem Markt an.

1. Fishman PRO-LBT-600 Loudbox Mini Akustikgitarre Bluetooth Verstärker

Höchste Qualität

Mit einer langen Liste von Funktionen, die jeder Musiker beneiden würde, ist der Fishman PRO-LBT-600 Amp das hochwertigste Modell, das ich finden konnte. Es bietet satte 120 Watt – genug, um Ihren nächsten Auftritt zu rocken – und Bluetooth-Konnektivität für die Begleitung.

Ich mag die Bandbreite der Bedienelemente, die alles von der Feedback-Prävention bis hin zu Chorus-, Flanger- und Slap-Echo-Effekten umfassen. Sie können auch einen Fußschalter über einen der Eingänge hinzufügen, um bestimmte Kanäle oder Effekte stummzuschalten.

Die einzige Einschränkung für Darsteller besteht darin, dass Sie nur zwei Eingangskanäle haben. Eine ist eine symmetrische Eingabe und eine ist unausgewogen. Möglicherweise müssen Sie kreativ werden, wenn Sie eine Kombination aus Instrumenten und Mikrofonen anschließen möchten.

Natürlich bedeutet die Vorabinvestition, dass dies nicht die Der preisgünstigste akustische Verstärker auf dem Markt. Wenn Sie jedoch das Budget dafür haben, ist der Fishman PRO ein ausgezeichneter Kauf.

Profis

  • Professional Level 120W Leistung
  • Veränderbare Kanäle
  • Bluetooth-Konnektivität, mit der Sie Ihre Musik verbessern oder begleiten können
  • Gestochen scharfer Klang bei höheren Lautstärken

Nachteile

  • Kein Anti-Feedback-Schalter
  • Erfordert eine erhebliche Vorabinvestition

2. Fender Acoustasonic 90 90-Watt Akustikgitarrenverstärker

Am besten für kleine Gigs

Fender macht ein solides Angebot für Darsteller mit dem Acoustasonic. Seine 90-Watt-Leistung ist perfekt für Leistungen, und die Rückkopplungsschaltung ist ein willkommenes Feature.

Mit einem AUX-Eingang können Sie Hintergrundmusik hinzufügen, und es gibt zwei Kanäle für Sänger oder ein anderes Instrument. Sie können das Kit auch mit einem Fußschalter erweitern.

Sie werden nicht in der Lage sein, eine Menge Effekte hinzuzufügen, aber wenn solider Sound für Sie unerlässlich ist, ist dies der Verstärker, den Sie zu Ihrem nächsten Gig mitbringen können. Seine Leistung ist ausgezeichnet, aber die Effekte sind ein wenig dünn – also müssen Sie sich auf Ihr Talent verlassen und nicht auf die Anpassungen an Ihrem Verstärker.

Profis

  • Kann an eine PA angeschlossen werden, ohne dass sich dies negativ auf den Klang auswirkt
  • Bietet satten, tiefen Klang – auch bei geringer Lautstärke
  • Fender beinhaltet eine übertragbare Garantie von 5 Jahren

Nachteile

  • Die Effekte sind nicht außergewöhnlich
  • Nur Cinch-Anschlüsse (benötigen einen Adapter)

3. Yamaha THR5 Mini Akustikgitarre Verstärker

Beste Musikproduktion

Wenn es auf Ihrer To-Do-Liste steht, eine Berühmtheit zu werden, benötigen Sie einen Verstärker, der über die Verstärkung Ihres akustischen Klangs hinausgeht. Yamaha hat die Antwort mit seinem THR5 Mini – dieser Verstärker wird mit der Cubase AI Production Software geliefert, so dass Sie in kürzester Zeit Profi werden können.

Der Verstärker selbst hat einen Throwback-Look, der seine futuristischen Merkmale verbirgt. Sie finden Aufnahmestudio-Funktionen in einem super-tragbaren Paket (der Verstärker wiegt leichte 4,4 Pfund). Legen Sie einfach acht AA-Batterien ein, und Sie können drinnen, draußen oder an einem anderen Ort spielen (und Songs aufnehmen).

Meine einzige Beschwerde ist, dass Sie mit diesem Verstärker kein Publikum begeistern können – aber wenn die Musikproduktion Ihre Priorität ist, könnten Sie dieses Modell lieben.

Profis

  • Sie können Melodien in Studioqualität direkt von Ihrer Gitarre aus erstellen
  • Ein Super-tragbarer Gitarrenverstärker Einheit, die leicht ist und einen Griff hat
  • Leise genug und vielseitig für Heimübungen und Aufnahmen

Nachteile

  • Gibt nur 10 Watt ab (5 Watt über Batterieleistung)
  • Es gibt eine kleine Lernkurve mit der Cubase Software

4. Roland MOBILE-AC Tragbarer batteriebetriebener akustischer Gitarrenverstärker

Am besten für tragbare Praktiken geeignet

Für Hobbyisten oder kleine Darsteller, die drinnen spielen, ist der Roland MOBILE-AC Amp eine großartige Option. Mit der Batteriestromoption (Sie benötigen nur sechs AA-Batterien) können Sie 15 Stunden lang spielen, sodass Sie überall hingehen und trotzdem spielen können.

Eine Handvoll Effekte bieten Zugang zum Amp-Experimentieren, und mehrere Kanäle mEAN können Sie auch ein Mikrofon oder einen Audioplayer hinzufügen. Ich mag diesen Verstärker jedoch am besten zum Üben, da die begrenzten Effekte und das gewisse Hintergrundsummen für die Aufführungen ablenken können. Wählen Sie jedoch Ihre Einstellungen richtig ein, und Sie können eine Bühnenshow oder eine Outdoor-Veranstaltung problemlos bewältigen.

Profis

  • Leicht und leicht zu transportieren (auch ohne Griff)
  • Batterieoption bedeutet außergewöhnliche Vielseitigkeit auf Reisen
  • Mehrere Kanäle, sodass Sie mit einem einzigen Verstärker arbeiten können

Nachteile

  • Fünf Watt sind ein bisschen niedrig, wenn Sie Leistung erbringen
  • Die Kombination Reverb-Delay könnte für erfahrenere Gitarristen frustrierend sein

5. Roland AC-33 Acoustic Chorus Batteriebetriebener 30-Watt-Gitarrenverstärker

Bester tragbarer Outdoor-Verstärker

Wenn Sie häufig draußen spielen, sei es zum Üben, Vergnügen oder bei tatsächlichen Auftritten, könnte der Roland AC-33 die perfekte Wahl sein. Der AC-33 wird entweder mit Wechselstrom oder acht AA-Batterien betrieben, sodass Sie ihn fast überall hin mitnehmen können. Und bei 30 Ampere ist das viel Leistung, egal ob Sie sich in einem Innenbereich oder draußen befinden.

Mit zwei Kanälen können Sie ein Mikrofon oder ein sekundäres Instrument hinzufügen, und mit einer Handvoll Effekten können Sie Ihren Klang anpassen. Das Fehlen von High-End-Effekten hilft wahrscheinlich, das Gewicht niedrig zu halten – dieser Amp erreicht etwas mehr als 13 Pfund. Also, seine Portabilität ist definitiv ein Vorteil.

Profis

  • Batteriebetriebene Option für unterwegs
  • Leicht, also ideal für unterwegs
  • Bietet eine bessere Leistung, als seine Größe vermuten lässt

Nachteile

  • Relativ wenige Effekte (IE, kein FX-Loop-Feature)
  • Die Verwendung von Batteriestrom bringt Sie auf einen (immer noch machbaren) 20-Ampere-Ausgang

6. Fender Acoustic 100 Gitarrenverstärker

Best for Professional Solo Performers

Wenn es um Fender-Produkte geht, kann man wirklich nichts falsch machen, daher empfehle ich den Acoustic 100 gerne für Profis. Nicht jeder braucht 100 Watt, aber wenn Sie regelmäßig arbeiten, lohnt sich die Investition. Der Haken ist, dass es nur zwei Kanäle gibt, so dass dieser Verstärker wahrscheinlich am besten für Solo-Interpreten und nicht für die ganze Band geeignet ist.

Der Fender Acoustic 100 bietet Bluetooth-Konnektivität, einen Whizzer-Kegel für mehr Klarheit und eine Vielzahl von digitalen Effekten, um Ihren Sound perfekt zu verfeinern. Es gibt auch eine USB-Buchse, so dass Sie eine Verbindung zu Ihrem PC herstellen können, was diesen Verstärker zum besten Freund eines Profis macht.

Profis

  • Leicht genug (18 Pfund), um mit Leichtigkeit zu Gigs zu tragen
  • Eine riesige Auswahl an digitalen Effekten zum Experimentieren
  • Konnektivität über Bluetooth oder USB bedeutet mehr Optionen für die Leistung

Nachteile

  • Nicht so viel Lautstärkebereich, wie ich gerne hätte
  • Nur zwei Kanäle bedeuten, dass Solo-Performer die beste Erfahrung haben werden

7. Fishman Loudbox Artist 120W akustischer Instrumentenverstärker

Beste Effektfunktionen

Wenn Sie ein Anfänger sind, können alle Bedienelemente auf der Vorderseite des Fishman Loudbox Artist 120W einschüchternd wirken. Für Profis hat dieser leistungsstarke Akustikverstärker jedoch alles, was Sie brauchen. Sie erhalten eine lange Liste von Effekten sowie einen Equalizer und Feedback-Steuerelemente, die sich perfekt für die Anpassung Ihres Sounds (oder des Sounds Ihrer Band) eignen. Außerdem erhalten Sie satte 120 Watt Leistung, was mehr ist als die meisten akustischen Amps auf dem Markt.

Sie haben auch zwei Kanäle für zusätzliche Instrumente oder Mikrofone, was den Loudbox Artist zu einer ausgezeichneten Wahl für Bands macht. Und für das, was er bietet, ist dieser Verstärker mit 25,5 Pfund ziemlich leicht – also wird es nicht so schrecklich sein, ihn von Gig zu Gig zu schleppen, wie Sie es erwarten würden.

Der Fishman Loudbox Artist ist auch ideal für Interpreten, da man direkt vom Verstärker mischen kann. Und die Tatsache, dass es wie ein LKW gebaut ist, hilft Ihnen, auch dann durchzuspielen, wenn der Verstärker einen kosmetischen Schlag erleidet.

Profis

  • Große Klarheit auch bei nahezu maximaler Leistung
  • Schaltfläche „Stummschalten“ für rückkopplungsfreie Übergänge
  • Gleichbleibende Leistung bei hoher Haltbarkeit

Nachteile

  • Die Effekte sind nicht auf beiden Kanälen gleich
  • Eine Anti-Feedback-Funktion ist nicht so reaktionsschnell, wie sie sein könnte

8. Dean DA20 Akustikgitarrenverstärker

Bester Budget-Kauf

Wenn es darum geht, Geld zu sparen und gleichzeitig Ihre Gitarrenpraxis zu verstärken, ist Deans DA20 eine ausgezeichnete Wahl. Dieser 20-Watt-Verstärker hat einen einzigen Kanal, einen Vier-Band-Equalizer, und das war’s auch schon.

Die Sache ist, wenn Sie nur zu Hause üben möchten oder als Anfänger anfangen, werden Sie nicht viele ausgefallene Effekte wollen. Besonders für Jugendliche oder Kinder, die gerade erst anfangen, Gitarre zu spielen, investieren Sie in eine High-End-AMp macht nicht viel Sinn.

Der DA20 eignet sich also hervorragend für einen akustischen Gitarristen ohne eine Menge Erfahrung oder Musikmischkenntnisse. Meine einzige Beschwerde ist, dass es ein bisschen Overdrive mit den unteren Noten gibt – aber es ist nicht etwas, das übermäßig störend sein wird, besonders für einen Anfänger.

Profis

  • Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Leicht und tragbar zum Üben überall
  • Grundlegende Effekte zum Experimentieren

Nachteile

  • Etwas Overdrive mit niedrigeren Noten
  • Nicht besonders laut – was auch positiv sein kann

9. Stagg 20 AA R USA 20 Watt RMS

Am besten für Anfänger

Wenn Sie ein Anfänger ohne große Träume sind, auf die Bühne zu springen, könnte der Stagg 20 die perfekte Wahl sein. Es bietet 20 Watt über einen 6,5-Zoll-Lautsprecher und verfügt über grundlegende Equalizer-Regler und parametrische Mittelsteuerung.

Sie finden auch Buchsen für Kopfhörer oder eine Stereoanlage, so dass das Anschließen von Hintergrundspuren einfach ist. Die eingeschränkte Konnektivität könnte jedoch ein Problem sein, wenn Sie versuchen, mit Freunden abzurocken.

Der Stagg bietet knackige Tiefen und ist bei Mitten und Höhen ausgeglichen, so dass Sie als Neuling nichts falsch machen können. Natürlich, wenn Sie es groß machen, wird der Stagg auch für kleine Shows ausreichen. Finden Sie eine tolle Akustikgitarre für Anfänger Zusammen mit diesem Verstärker für ein großartiges Starter-Set!

Profis

  • Genug Effekte, um Ihren Sound abzustimmen, ohne Anfänger zu überfordern
  • Der Federhalleffekt ist eine unerwartete Note auf einem Low-End-Verstärker
  • Viel Power (aber nicht zu viel) für Anfänger/Übung

Nachteile

  • Eingeschränkte Konnektivität über die Buchsen
  • Der digitale Hall begeistert nicht jeden Spieler

10. BOSS KTN-50-2 Katana-50 Kombiverstärker

Beste elektrisch-akustische Kombination

Für diejenigen Gitarristen, die sich nicht zwischen elektrisch und akustisch entscheiden können, hat BOSS eine Lösung. Dieser 50-Watt-Verstärker bietet Dual-Verstärkung für elektrische und akustische Verstärker sowie 50 Effekte, um Ihren Klang zu steigern.

Sie erhalten mit diesem Verstärker auch ein Softwarepaket – das BOSS Tone Studio -, mit dem Sie Ihren Klang noch besser anpassen können. Die USB-Konnektivität ist ein weiterer Vorteil, mit dem Sie Ihre Musik optimal nutzen können.

Alternativ können Sie die BOSS App herunterladen und von dort aus Anpassungen vornehmen. In der Tat könnte das einfacher sein, da der Verstärker nicht mit einem eigenen USB-Kabel geliefert wird. Das Anpassen Ihrer Einstellungen kann etwas unpraktisch sein, da Sie die Dinge von hinten statt von der Vorderseite des Verstärkers einwählen müssen.

Profis

  • Variable Leistungseinstellungen (0,5 bis 50 Watt) für die Lautstärkeregelung
  • Integrierte Effekte mit USB-Kompatibilität für weitere Optimierungen
  • Sie können sich über den PC oder die App verbinden, um Tracks zu erstellen

Nachteile

  • Hintere Bedienelemente sind etwas umständlich
  • Nicht ideal für Bassgitarre

11. Roland AC-60 Akustik-Chorus-Gitarrenverstärker

Am besten für reisende Gigs

Wenn Sie großartige Leistung in einem tragbareren Paket benötigen, ist der AC-60 von Roland eine kluge Wahl. Er hat einen Griff und wiegt deutlich weniger als vergleichbare Modelle. Es ist jedoch kein Leichtgewicht; Es bietet einen tiefen, satten Klang bei 60 Watt.

Für kleinere Auftritte und On-the-Road-Gigs könnte dieser Amp Ihr Lieblingsreisepartner sein. Sie können das Mikrofon oder Instrument Ihres Bandkollegen anschließen, Chorus oder breite Effekte hinzufügen und vieles mehr.

Der Onboard-Looper ist eine lustige Funktion, und Sie könnten sich inspiriert fühlen, mit Ihrer Musik kreativer zu werden. Und Sie können eine Handvoll Batterien einlegen (es braucht sechs AAs) und praktisch überall hingehen, während Sie spielen.

Profis

  • Onboard-Looper
  • Automatische Anti-Feedback-Steuerung
  • Kann mit Akkustrom betrieben werden

Nachteile

  • Minimales, aber vorhandenes Hintergrundrauschen in einigen Konfigurationen
  • Batterieleistung bedeutet 10 Watt weniger Leistung

12. Marshall Akustiksolist AS50D 50-Watt Akustikgitarrenverstärker

Ideal für kleine Gigs

Egal, ob Sie in einem kleinen Indoor-Veranstaltungsort auftreten oder zu Hause rocken möchten, Marshall’s Acoustic Soloist Amp ist eine ausgezeichnete Wahl. Der einzige Nachteil, wenn man es zu Auftritten bringt, ist sein Gewicht: Der Verstärker kommt bei etwas mehr als 35 Pfund.

Wenn Sie es jedoch herumtreiben können, bietet der akustische Solist eine Handvoll großartiger Funktionen. Es verfügt über einen eingebauten Anti-Feedback-Notch-Filter. Außerdem können Sie einen MP3-Player oder ein Smartphone anschließen (obwohl Sie einen Adapter für die Cinch-Buchse benötigen), Effekte pro Kanal zuweisen und vieles mehr.

Die Effekte sind praktisch, um Ihren Sound aufzuräumen, aber selbst bei niedrigen Lautstärken mag ich die Klarheit, die dieser Verstärker bietet. Es ist nicht so auffällig wies andere Optionen, aber es ist solide und bietet hervorragende Leistung.

Profis

  • Stereo-Eingänge für Hintergrundmusik/andere elektronische Geräte
  • Kanalzuweisbare Effekte
  • Anti-Feedback-Notch-Filter

Nachteile

  • Cinch-Eingang erfordert einen Adapter für den Anschluss von Smartphone / Musik-Player
  • Schwerer als viele Alternativen

13. Vault Fury 15-Watt Digitalgitarre Combo Verstärker

Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis elektrisch-akustisch

Eine weitere großartige Option für duale elektrisch-akustische Spieler ist Vault’s Fury. Während sich die „Kombination“ im Namen nicht sowohl auf elektrische als auch auf akustische Aspekte bezieht, funktioniert sie mit beiden gleichermaßen.

Dies ist meine beste Wahl für Elektro-Akustik wegen seiner Erschwinglichkeit und seines Funktionsumfangs. Während es eine relativ niedrige Leistung von 15 Watt hat, ist es so einfach für Ihren Geldbeutel, dass Sie sich nicht wirklich beschweren können. Es gibt auch eine etwas teurere 30-Watt-Option, wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie mehr Leistung benötigen.

Eine Handvoll Amp-Modelle und Modulationseffekte sowie Delay und Hall machen jedoch das Beste aus diesen 15 Watt. Außerdem hat es eine Reihe von Drum-Mustern zum Experimentieren. Ein AUX-Eingang und eine Kopfhörerbuchse ermöglichen es Ihnen, einen PC oder MP3-Player bzw. Kopfhörer anzuschließen, was dies zu einer intelligenten Wahl für die Praxis macht.

Profis

  • Drum-Muster sind eine schöne Ergänzung
  • Niedrige Wattleistung ist ideal zum Üben zu Hause
  • Eine Handvoll Effekte und Amp-Modelle helfen Ihnen, Ihren Sound zu verbessern

Nachteile

  • Das Fehlen eines Onboard-Gitarren-Tuner kann ein bisschen frustrierend sein
  • Nicht speziell für akustische Instrumente entwickelt

14. Fender Akustik 200 Ampere

Während sich viele Gitarristen kein Szenario vorstellen können, in dem sie 200 Ampere benötigen würden, freuen sich professionelle Interpreten, Fenders Acoustic 200 Amp zu finden. Dieser spezialisierte Verstärker erfüllt die Bedürfnisse von Akustikgitarristen und Sängern in einem schicken Paket.

Darüber hinaus verfügt Fender über Bluetooth-Konnektivität und einen USB-Anschluss, sodass Sie Ihre Leistung anschließen und verbessern können. Wie der 100 verfügt auch der 200 über Sausetzerkegel für verbesserte Klarheit und professionelle digitale Effekte, die an Bord sind.

Der relativ leichte Verstärker (es ist nur 18 Pfund) kann dank des eingebauten Griffs fast überall hingehen, so dass Sie jede Bühne rocken können. Und mit überall meine ich wirklich überall – die Spannung ist auch für den internationalen Einsatz universell.

Meine einzige Beschwerde ist, dass es nicht ganz so laut ist, wie ich erwartet habe – und es gibt keine bestimmte Feedback-Eliminierungsfunktion. Stattdessen müssen Sie eine Kombination aus der Phasenumkehrtaste und den Equalizer-Einstellungen verwenden, um herauszufinden, wie Sie den klarsten Klang erhalten.

Profis

  • Maximale Leistung aus all meinen Top-Picks
  • Bluetooth- und USB-Integration
  • Onboard-Effekte für Gitarre und Gesang

Nachteile

  • Nicht ganz so laut wie ich erwartet hatte
  • Keine designierte Funktion zum Entfernen von Feedback

15. Bugera AC60 tragbarer akustischer Verstärker

Bestes kompaktes Gerät

Mit seiner geringen Größe und dem fast unkenntlichen Markennamen ist Bugera eine überraschende Ergänzung zu diesem besten Test der akustischen Gitarrenverstärker. Aber mit 60-Watt-Leistung und unabhängig voneinander gesteuerten Kanälen (Sie können die Lautstärke- und Equalizer-Einstellungen einstellen), ist dieser kleine Verstärker wirklich mächtig.

Sie finden großartige Klangqualität in einem kleinen Paket, was diesen Verstärker zu einem großartigen Preis-Leistungs-Verhältnis macht. Ich war überrascht von seinen Volumenfähigkeiten, besonders angesichts der Größe. Der AC60 wiegt etwas mehr als 15 Pfund, also ist es kein riesiger Verstärker.

Eine Handvoll Effekte ermöglichen es Ihnen, Ihren Sound anzupassen, aber der größte Reiz ist, wie solide der Bugera funktioniert. Dieser Basisverstärker gewinnt vielleicht keine Musik-Mixing-Auszeichnungen, aber er bietet außergewöhnliche Klarheit und konsistente Leistung.

Profis

  • Unabhängige Kanäle mit dedizierten EQs und Lautstärkereglern
  • Umschaltbare Mikrofon-/Line-Channel-Eingänge
  • Laute Lautstärke für die Größe des Geräts

Nachteile

  • Begrenzte Effekte/Kombinationsmöglichkeiten
  • Nicht viel Wert in Bezug auf Musikmischung / Konnektivität

Warum brauche ich einen akustischen Verstärker?

Das Spielen einer akustischen Gitarre erfordert eine Menge Übung und einige nuancierte Fähigkeiten. Ein Teil des Reizes ist jedoch, dass Sie sich die Gitarre schnappen und anfangen können zu schlagen. Sie müssen keine Geräte anschließen oder aufspüren.

Im Gegensatz dazu eine E-Gitarre braucht einen Verstärker, um Spaß zu machen (oder zumindest, um laut zu spielen). Also, warum sollten Sie lernen, Akustikgitarre spielen, nur um sich umzudrehen und es einzustecken?

Die Antwort liegt im Namen von coUrse.

Ein akustischer Verstärker verstärkt den Klang Ihrer Akustikgitarre. Egal, ob Sie für ein Publikum spielen oder versuchen, einen bestimmten Sound zu verfeinern, ein Verstärker kann bei Klarheit und Ton helfen.

Kann ich einen elektrischen Verstärker für eine akustische Gitarre verwenden?

Es ist möglich, einen elektrischen Verstärker mit Ihrer akustischen Gitarre anzuschließen, aber ich empfehle es nicht. Der Verstärker klingt nicht nur nicht gut mit Ihrer Gitarre, sondern könnte auch unerwünschtes Feedback ausstoßen.

Der Hauptgrund, warum Sie einen dedizierten akustischen Verstärker benötigen, ist, dass es einen großen Unterschied zwischen einem akustischen Verstärker und einem normalen Verstärker gibt. Sogar eine akustisch-elektrische Gitarre benötigt die richtige Art von Verstärker (und Einstellungen), um gut zu klingen.

Es ist möglich, die richtige Kombination aus Elektroverstärker und Akustikgitarre zu finden, die nicht schrecklich klingt. Es könnte jedoch einige teure Versuche und Irrtümer erfordern. Sogar Fender gibt zu, dass man die Reinster Klangbenötigen Sie einen akustischen Verstärker für Ihre Akustikgitarre.

Besonders für Anfänger würde ich empfehlen, dass Sie den richtigen akustischen Gitarrenverstärker für Ihr Budget wählen und von dort aus versuchen, Musik zu machen.

Was ist der Unterschied zwischen einem akustischen Verstärker und einem normalen Verstärker?

Wenn Sie über den Unterschied in der Konstruktion eines E-Gitarre versus Akustikist der Bedarf an verschiedenen Verstärkern klar. Aber lassen Sie uns ein wenig technischer werden.

Der Grund Warum eine E-Gitarre benötigt einen elektrischen Verstärker ist, weil seiner Tonabnehmer. Bei einer E-Gitarre wandeln die Tonabnehmer – AKA-Wandler – die Schwingung Ihrer Saiten in ein elektrisches Signal um. Dann nimmt der Verstärker das Signal auf – und Sie können diese Sounds basierend auf Ihren Amp-Einstellungen optimieren.

Auf einer akustischen Gitarre trägt der Korpus des Instruments dazu bei, den Klang zu verstärken. Da die Art und Weise, wie jede Art von Gitarre Klang erzeugt, unterschiedlich ist, benötigen Sie den richtigen Verstärker, um eine gute Qualität beim Schlagen zu gewährleisten.

Anstatt den Ton komplett zu ändern, möchten Sie ihn lauter machen. Um diesen natürlichen Ton zu erhalten, ist ein akustischer Verstärker die beste Option.

Kann ich einen akustisch-elektrischen Verstärker bekommen?

Ja, es ist möglich, einen akustisch-elektrischen Verstärker zu finden. Für erfahrenere Gitarristen könnte eines dieser Modelle die Investition wert sein.

Die meisten von uns neigen jedoch dazu, entweder akustisch oder elektrisch zu wählen und dabei zu bleiben. Das bedeutet einen dedizierten Verstärker für jedes Instrument, damit Sie die richtigen Einstellungen für Ihr Genre wählen können.

Natürlich, wenn Sie das Budget für mehrere Verstärker (und mehrere Gitarren) haben, zögern Sie nicht zu experimentieren und herauszufinden, was für Ihren Stil und Ihr Erfahrungsniveau am besten funktioniert.

So wählen Sie den besten akustischen Gitarrenverstärker aus

Die Wahl des besten akustischen Gitarrenverstärkers ist unerlässlich, um den richtigen Klang zu erzielen. Hier ist, was Sie beim Kauf eines akustischen Verstärkers beachten sollten.

Welche Art von Gitarre spielst du am meisten?

Wenn Sie zu den Musikern gehören, die sowohl elektrisch als auch akustisch gleichermaßen spielen, ist ein Dual-Amp möglicherweise die beste Option. Sie sollten überlegen, wie oft Sie jedes Instrument spielen und in welchen Einstellungen (auf der Bühne oder zu Hause).

Für Gitarristen, die Schwierigkeiten haben, sich zu verpflichten, könnte ein elektrischer Akustikverstärker ein guter Kompromiss sein. Ansonsten ist die Wahl eines dedizierten Verstärkers pro Gitarre der richtige Weg.

Spielen Sie zu Hause oder treten Sie auf?

Wenn Sie ein Hobbymusiker sind, haben Sie andere Bedürfnisse als ein Gitarrist, der ein Publikum verstärken muss. Es gibt auch einen Unterschied zwischen dem Verstärken von Sound und dem Verstärken von Sound.

Für einige Musiker ist ein Verstärker, der buchstäblich nur ihre Gitarre verstärkt, eine sichere Sache. Genau wie beim Anschließen an ein PA-System helfen Ihnen einige Verstärker nur, lauter zu klingen. Auf der anderen Seite bedeuten mehr Einstellungen, um Ihren Sound zu optimieren, unabhängig davon, ob Sie auf einer Bühne stehen oder nicht.

Berücksichtigen Sie Budgetbeschränkungen

Budget ist immer ein Faktor – besonders wenn Sie ein kämpfender Musiker sind. Aber Sie müssen den Wert des Verstärkers mit den Kosten in Einklang bringen. Wenn ein neuer akustischer Verstärker Ihnen hilft, zu verfeinern oder zu tonen – oder Sie einen für einen BYO-Amp-Gig benötigen – dann ist es die Investition wert.

Gleichzeitig ist es nicht klug, für den teuersten Verstärker mit den meisten Einstellungen zu springen, wenn Sie ein totaler Anfänger an der Gitarre. Wenn Sie immer noch die Grundlagen herausfinden, ist das Spielen ohne Verstärker der erste Schritt. Dann sollte ein Low-Budget-Modell Ihnen helfen, sich mit Klangunterschieden und Performance-Akustik zurechtzufinden.

Worauf Sie bei einem akustischen Gitarrenverstärker achten sollten

Sobald Sie wissen, was und wo Sie spielen, hier ist, was Sie beachten sollten when picking durch die Optionen für akustische Gitarrenverstärker.

Leistungsstufen

Wenn Sie einen Verstärker kaufen möchten, Macht ist wahrscheinlich Ihre oberste Überlegung. Sie werden vielleicht neugierig sein, ob Sie das Publikum mit einem akustischen Verstärker genauso aus dem Wasser blasen können wie ein Elektro. Aber die Menge an Kraft, die Sie brauchen, hängt wirklich davon ab, wo und wie Sie spielen.

Wenn du auf einer Bühne stehst, besonders in einem größeren Raum oder auf einer mit Tonnen von Leuten, dann brauchst du mehr Schwung, um das Konzert am Laufen zu halten. Denken Sie an 50 Watt oder höher – abhängig von der Größe des Veranstaltungsortes.

Zu Hause sollten jedoch weniger Watt – etwa 20 oder so – genug zum Spielen sein, ohne die Nachbarn in den Wahnsinn zu treiben.

Solid-State- oder Röhrenstil

Der gebräuchlichste akustische Verstärker Format ist Solid-State, aber Sie werden auch Röhrenverstärker finden. Ein Solid-State-Verstärker ist in der Regel die sauberste Wahl für eine Verstärkung ohne Verzerrung. Ein Röhrenverstärker verwendet jedoch Vakuumröhren für eine variablere Ansprache.

In der Regel sind Röhrenverstärker teurer – aber sie können die Investition wert sein, wenn Sie mehr Reichweite benötigen. Für niedrigere Budgets – und weniger Klangmodifikationen – ist ein solider akustischer Verstärker reichlich vorhanden.

Art (und Anzahl) der Ein- und Ausgänge

Wie viel müssen Sie an Ihren Verstärker anschließen? Wenn Sie zu Hause zum puren Vergnügen spielen, ist ein einziger Einlass sinnvoll.

Wenn du mit anderen Bandkollegen auf die Bühne gehst oder vorhast, ein Mikrofon anzuschließen, dann sind zusätzliche Eingänge eine Notwendigkeit. Normalerweise nennen Verstärkerhersteller diese Eingangskanäle. Denken Sie also darüber nach, wie viele Kanäle Sie benötigen könnten, und bestimmen Sie, was die beste Lösung sein wird.

Denken Sie auch daran, dass je mehr Kanäle Sie haben, desto variabler sind Ihre Einstellungen. Wenn Sie mehrere Kanäle benötigen, ist es klug, einen Verstärker mit separaten Bedienelementen für jeden einzelnen zu wählen. Auf diese Weise können Sie jeden Eingang für den bestmöglichen Klang anpassen.

Zusätzliche Funktionen

Während Ihre akustische Gitarre in Bezug auf die Erstellung gefühlvoller Melodien alleine stehen kann, möchten Sie vielleicht einige zusätzliche Funktionen in Ihrem akustischen Verstärker. Überlegen Sie, ob Sie weitere Funktionen und Einstellungen benötigen, z. B.:

  • Chor
  • Verzögerung
  • Flansch
  • Hall
  • FX-Schleife

Nichts davon ist notwendig, aber es könnte Spaß machen, mit ihnen zu experimentieren – besonders wenn Sie ein Performer sind.

Abschließende Gedanken

Wenn es darum geht, einen Verstärker auszuwählen, der mit Ihrer akustischen Gitarre kombiniert werden soll, gibt es unzählige Optionen, die eine hervorragende Leistung bieten. Insgesamt muss ich aber den Fishman Loudbox Artist 120W Acoustic Instrument Amplifier empfehlen.

Der Fishman Loudbox Artist bietet die Lautstärke und Leistung, die Sie für die Aufführung wünschen. Aber es enthält auch Effekte, die Ihnen helfen, Ihren Sound zu verbessern, egal ob Sie zu Hause üben oder einen Soundcheck mit der Band durchführen.

Klarheit, Performance und die Bandbreite der Effekte sind Highlights der Fishman Artist-Version. Es ist die Investition wert, wenn Sie mäßig Erfahrung auf einer akustischen Gitarre haben.

Kurz gesagt, egal, ob Sie zu Hause jammen oder den bestmöglichen Sound für einen Auftritt auf der Bühne anstreben, mit dem Fishman Loudbox Artist 120W können Sie nichts falsch machen.

Schreibe einen Kommentar